Ebersbach

 

Dieser Ort - bekannt als Straßendorf - wurde nach dem germanischen Ritter Eberhard und einem Bach - die Heidelache - benannt, der die gesamte Ortslage durchschlängelt. Die erste urkundliche Erwähnung aus dem Jahr 1220 verzeichnet einen Ritter Widego von Ewersbach als Zeugen bei einer Schenkung an das Großenhainer Nonnenkloster. Die Besiedlung von Ebersbach erfolgte offenbar in der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts, es ist wohl die älteste deutsche Siedlung im Gemeindeverband. Die Siedler kamen vermutlich aus dem Raum Nürnberg. Die Siedler hatten ihre ursprüngliche Heimat verlassen, weil in den Kolonisationsgebieten zunächst nur geringe Abgaben zu leisten waren.

Der Ort Ebersbach war früher kein einheitliches Dorf, es gab Nieder- und Obermittelebersbach. Die bis 1960 selbständigen Ortschaften hatten deshalb 2 Kirchen und eigene Gasthöfe. Heute besteht der Ort aus den Gemarkungen Niederebersbach und Ober-Mittelebersbach.

Für die Freizeitgestaltung stehen eine Sporthalle, ein Fußballplatz, ein Beach-Volleyballplatz, zwei Kinderspielplätze sowie mehrere Vereinsräumlichkeiten zur Verfügung. Besonders hervorzuheben sind die jährlich kulturellen Höhepunkte der ortsansässigen Vereine wie das Sportfest , das Schützenfest, das Vogelschießen, der Weihnachtsmarkt sowie Jugendtanz- und Open-Air Veranstaltungen. Zahlreiche Handwerks- und Gewerbebetriebe, Einzelhandelsbetriebe sowie drei Arztpraxen siedelten sich hier an. Der Ortsteil verfügt über eine Kindertagesstätte und den Standort der Mittelschule.

Ebersbach ist heute eine ansprechende Wohngegend. Dies belegen viele neu gebaute Eigenheime und renovierte Gehöfte. Östlich der Ortslage wurde in einer ruhigen Wohnlage ein größerer Wohnungsstandort errichtet.

Um einheimischen mittelständigen Unternehmen die Möglichkeit zur Erweiterung unter dem Aspekt der dauernden Ansiedlung im Ort zu geben, wird nördlich der Ortslage ein Gewerbegebiet mit einer Größe von 4,4 ha angeboten.

Seit Gründung der 1. LPG im Gemeindegebiet im Jahr 1954 ist für die Landwirtschaft eine positive Entwicklung zu verzeichnen. Heute sorgen mehrere Landwirtschaftsbetriebe und Wiedereinrichter für die Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Nutzflächen.

Meldungen

Do, 19. Mai 2022

Gemeinde Ebersbach eröffnet Bürgerbüro

Ab Montag, den 16. Mai 2022 wird nach längerer Umbauphase in den Räumen des ehemaligen Sparkassen-Automaten und der späteren Essensausgabe das Bürgerbüro der Gemeinde Ebersbach eröffnet. „Mit der Errichtung unseres Bürgerbüros steht den ...
mehr
Do, 28. April 2022

Feuerwehr Ebersbach bedankt sich bei der Firma city forest GmbH

Feuerwehr Ebersbach bedankt sich bei der Firma city forest GmbH aus Radeburg für Spende   Am 21.04.2022 fand am Sitz der Firma city forest GmbH in Radeburg die Übergabe einer Kettensäge Stihl MS 391 an die Feuerwehr Ebersbach statt. Die ...
mehr
Mo, 25. April 2022

Beratungstag der SAENA GmbH im TGZ Glaubitz

Das Energienetzwerk im Industriebogen startet im Mai ein neues Beratungsangebot der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH im Technologieorientierten Gründerzentrum (TGZ) in Glaubitz. Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 14 Uhr können Interessierte ...
mehr
Do, 17. März 2022

Landkreis Meißen koordiniert Hilfsangebote für Ukraine-Flüchtlinge: Hotline für Fragen rund um Unterbringung eingerichtet

Pressemitteilung des LRA Meißen:   Die Hilfsbereitschaft für die Menschen in der Ukraine und Flüchtlinge aus der Ukraine ist auch im Landkreis Meißen sehr hoch. Zahlreiche Anfragen erreichten das Landratsamt bereits in den vergangenen ...
mehr
Di, 08. März 2022

Grundsteuerreform – Grundsteuer ab 2025

Ab 2025 wird die Grundsteuer neu berechnet. Dafür werden ab 2022 alle Grundstücke in Deutschland neu bewertet. Zum ersten Mal wird die auf den neuen Grundsteuerwerten basierende Grundsteuer ab dem 1. Januar 2025 zu zahlen sein. Bis dahin gelten ...
mehr