Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteMai 2021 | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Fördermöglichkeiten

Hoch vom Sofa

Ihr wollt nicht mehr warten bis etwas passiert und lieber selbst was starten?
Egal ob es um Umweltschutz, Kultur, Sport oder soziale Themen geht, wir fördern Idee mit denen ihr euch einmischt und etwas verändert.
Ihr seid Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren aus einer eher ländlichen Region Sachsens? Dann meldet euch bei uns. Wir supporten euch bei der Planung eurer Projekte und legen das fünffachen eurer aufgebrachten Summe drauf. Wenn eure Idee ausgewählt wird, gibt es eine Förderung von bis zu 2.500 Euro.
Und so geht´s:
1.
Ihr seid eine Gruppe von Jugendlichen und habt eine Projektidee?
Ein gutes Projekt begeistert, macht Spaß und ist spannend. Viele sind daran beteiligt, niemand wird ausgeschlossen und es ist von Jugendlichen für Jugendliche.
2.
Sucht Euch einen Projektpartner, denn ihr braucht ein „Dach“, unter dem eure Aktivitäten stattfinden. Das kann ein Verein sein, beispielsweise ein Sport- oder Dorfverein oder die Gemeinde, in der ihr wohnt.
3.
Ihr habt eine Idee, wer euch finanziell unterstützen kann, oder habt bereits ein kleines Budget, dann macht aus eins fünf. Wer also 200 € mitbringt, kann ein Projekt im Umfang von 1.000 € durchführen. Maximal können 2.500 € beantragt werden. Alle Info´s hier oder https://www.starkimland.de/hoch-vom-sofa/


 

Clip Club Connect

Clip.Club.Connect - Videowettbewerb der selbstverwalteten Jugendclubs

 

Die Sächsische Jugendstiftung veranstaltet gemeinsam mit der Sächsischen Landjugend in diesem Jahr einen Videowettbewerb unter selbstverwalteten Jugendclubs. Unter dem Titel Clip.Club.Connect“ (CCC) können die jungen Menschen zweiminütige Videoclips über ihr Engagement im Jugendclub einsenden. Auf dem DES!-Sommercamp der selbstverwalteten Jugendclubs werden die drei Sieger des Wettbewerbs gekürt. Diesen winken 650€-Gutscheine für verschiedene Teamevents. 

„Durch das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder bereichern viele selbstverwaltete Jugendclubs das Leben ihrer Gemeinden. In den Videoclips sollen die jungen Menschen zeigen, wie sie das konkret vor Ort gestalten und der Frage nachgehen, was das alles mit gelebter Demokratie zu tun hat“, sagt Julian Koch-Duschek von der Sächsischen Jugendstiftung. Bis zum 01. Mai können sich die selbstverwalteten Jugendclubs zum Wettbewerb anmelden. Einsendeschluss für die Videos ist der 01. August. „Die Videos müssen nicht vordergründig professionell produziert werden. Im Grunde lassen sich auch mit einer Handykamera und einem einfachen Schnittprogramm gute Ergebnisse erzielen“, so Koch-Duschek. 

Die fertigen Videos werden dann auf dem DES!-Sommercamp uraufgeführt. Dieses findet vom 31.08. bis 01.09. in Naunhof bei Leipzig statt. Dort stimmen die Teilnehmenden über die Sieger ab. Zu gewinnen gibt es Gutscheine für einen Freizeitpark, einen Hochseilgarten und für verschiedene Escape Rooms, die vom gesamten Jugendclub eingelöst werden können. „Darüber hinaus bietet das Sommercamp selbstverwalteten Jugendclubs aus ganz Sachsen die Möglichkeit für Austausch und Vernetzung, gemeinsames Feiern und Diskutieren. Und das Ganze findet in unmittelbarer Nähe zum schönen Grillensee statt“, so Andreas Wujanz von der Sächsischen Landjugend. Für die Clubs ist das Angebot kostenlos: die Ausgaben für An- und Abfahrt, Übernachtung und Verpflegung werden durch die Sächsische Jugendstiftung übernommen. 

Die Videoclips werden nach dem Wettbewerb gebündelt veröffentlicht. „Dadurch wollen wir die Vielfalt jugendlichen Engagements darstellen und die öffentliche Wertschätzung der Clubs steigern. Ein jüngeres Publikum soll sich durch die Clips inspiriert fühlen, eigene selbstverwaltete Jugendräume ins Leben zu rufen“, so Wujanz. 

Alle Informationen zu Clip.Club.Connect und dem DES!-Sommercamp finden sich unter nimm-des.de.

„Clip.Club.Connect“ findet im Rahmen des Projekts „DES! – Demokratisch, engagiert und selbstverwaltet“ statt. DES! stärkt selbstverwaltete Jugendtreffs im ländlichen Raum als Orte demokratischer Bildung und setzt sich für mehr Sichtbarkeit und Wertschätzung jugendlichen Engagements ein. Es wurde von der Sächsischen Jugendstiftung in Kooperation mit der Sächsischen Landjugend ins Leben gerufen und wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.

Förderprogramm von Mikroprojekten zur Teilhabe älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben

Gemäß der Sächsischen Kommunalpauschalenverordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt können nach § 7 Zuwendungen im Bereich der seniorenpolitischen Arbeit gefördert werden. Der Landkreis Meißen hat somit die Möglichkeit, auf kommunaler Ebene Projekte zu unterstützen, die darauf abzielen, die selbstbestimmte Teilhabe älterer Menschen zu fördern. Förderfähig sind Projekte unter dem Motto der Teilhabe älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben.

 

Die Projekte können aus verschiedenen Bereichen stammen, wie beispielsweise Freizeitaktivitäten, Bewegungsprogramme, Beteiligungs- und Begegnungsformate sowie generationsübergreifende Projekte. Insbesondere laden wir Seniorenbegegnungsstätten zur Teilnahme ein, jedoch richtet sich der Projektaufruf grundsätzlich an Körperschaften des öffentlichen Rechts wie Kommunen und Kirchengemeinden, gemeinnützige Vereine, Verbände sowie gemeinnützige Unternehmen des Privatrechts, wie beispielsweise Wohlfahrtsverbände, die eine Projektidee vorstellen möchten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 15. April 2024, sodass wir bis zum 30. April 2024 eine Auswahl geeigneter Projekte treffen können. Der Bewilligungszeitraum erstreckt sich bis zum 31. Dezember 2024.

 

Förderung von Mikroprojekten

 

Förderantrag Mikroprojekte

 


 

Förderung

Unser Dorf hat Zukunft

 

Beim 12. Sächsischen Landeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« werden wieder Dörfer gesucht, in denen sich die Bürgerinnen und Bürger mit Ideen und Engagement für ihren Ort einsetzen und sich dabei mit anderen Dorfgemeinschaften messen wollen. 

Anmeldungen zu den Kreiswettbewerben können bis zum 05. Mai 2024 bei den Landratsämtern eingereicht werden.

 

Teilnehmen lohnt sich – Ihr Dorf gewinnt in jedem Fall:

 
  • Preise und Sonderpreise für die besten Dörfer

  • Bilanz ziehen - das haben wir erreicht, das zeichnet uns aus

  • Engagement würdigen - Dank an alle, die sich im Dorf engagieren.

  • Zusammenhalt stärken - wir ziehen an einem Strang

  • Ziele abstecken - da wollen wir hin

  • Erfahrungen austauschen mit anderen Dörfern und Experten

  • Bekannter werden - vielleicht sogar sachsen- und deutschlandweit.


     

Unser Dorf hat Zukunft
Sachsen vernetzt

Geförderte Projektplätze in Sachsen verfügbar – Azubis erstellen kostenfrei Webseiten

 

Eine eigene Webseite, Barrierefreiheit und Datenschutz stellen viele Kommunen, Einrichtungen und Vereine finanziell aber auch hinsichtlich des technischen Know-Hows häufig vor eine große Herausforderung. Der Förderverein für regionale Entwicklung e. V. bietet mit seinen Webseitenförderprogrammen Unterstützung und sucht aktuell im Rahmen des Förderprogramms „Sachsen vernetzt“ neue Projektpartner für die kostenfreie Webseitenerstellung. 

Die Erstellung der Webseiten wird im Rahmen der Azubi-Projekte umgesetzt. Durch diese Initiative des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. werden Auszubildende und Studierende praxisnah dabei unterstützt, ihr in der Berufsschule erlangtes Wissen praktisch anzuwenden und Verantwortung für eigene Projekte zu übernehmen - denn das kommt in der Berufsausbildung häufig zu kurz. 

Im Zuge dessen können u.a. Kommunen, soziale und öffentliche Einrichtungen, Vereine und kleinere Unternehmen, sich eine individuelle Webseite erstellen lassen. Die gesamte Erstellung des Internetauftritts ist dabei für die Projektpartner kostenfrei und lediglich die Kosten für die Webadresse und den Speicherplatz sind selbst zu tragen. 

„Von der ersten Beratung bis hin zur finalen Umsetzung bin ich mit dem gesamten Projektverlauf mehr als zufrieden. Alles wurde sehr professionell und zu meiner vollsten Zufriedenheit umgesetzt, das Ergebnis übertrifft meine Erwartungen. Gleichzeitig sehe ich aber auch den wichtigen Beitrag zur Ausbildung der Azubis, den diese Projekte zweifelsohne haben“, berichtet Herr Schwarz von Taurus Sport Management. 

Nach Projektabschluss ist die Pflege der Webseite eigenständig mittels eines bedienerfreundlichen, deutschsprachigen Redaktionssystems möglich – Programmiererkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Sollte es dennoch Fragen geben, können sich die Projektpartner auch nach Projektabschluss noch bis mindestens 2030 an den kostenfreien telefonischen Webseiten-Support der Azubi-Projekte wenden. 

Projektpartner des Fördervereins für regionale Entwicklung haben auch die Möglichkeit, neben den geförderten Webseitenprojekten an weiteren interessanten Förderprogrammen teilzunehmen, die bei der Digitalisierung unterstützen, wie beispielsweise die Mitarbeiter-App „momikom“ (zur mobilen Mitarbeiterkommunikation), das Terminbuchungstool (eine Anwendung zur Online-Terminvergabe) oder die digitale Zeiterfassung (Anwendung zur Dokumentation von Arbeitszeiten). 

 

Bei Fragen oder Interesse am Förderprogramm, können Sie sich gerne telefonisch unter 0331 55047471 oder per E-Mail an info@azubi-projekte.de an den Förderverein für regionale Entwicklung wenden. Einige bereits abgeschlossene Webseitenprojekte aus Sachsen finden Sie unter www.azubi-projekte.de/sachsen

Weitere Informationen zu den Azubi-Projekten finden Sie unter www.azubi-projekte.de

 


 

 

Informationen über weitere Fördermöglichkeiten finden Sie auch auf den folgenden Seiten:

 

kfw_logo
SAB-logo
Logo-Dresdner-Heidebogen
LRA MEI-logo
logo-sachsen

Button

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

20. 05. 2024 - Uhr

 

20. 05. 2024 - Uhr