BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Naunhof OT von Ebersbach

 

Im Jahr 1288 wurde Naunhof als Nuenhofe erstmals urkundlich erwähnt und bedeutet heute so viel wie der "Neue Hof". Im langgestreckten Tal des Hopfenbaches, in einem schönen Wiesengrund, erstreckt sich der Ort in einer Länge von 1,5 km und ist in seinem Kern als "Straßenangerdorf" zu bezeichnen.

Im Mittelpunkt des Ortes liegt das 1705 durch Curth Christoph von Peine im Barockstil errichtete Schloss, welches nach einem Wiederaufbau zuletzt von 1968 bis 2003 als TBC-Heim und Alten- und Pflegeheim genutzt wurde. Das Schloss mit seiner Parkanlage und den Teichen bildet eine denkmalgeschützte Sachgesamtheit und ist in seiner Schönheit unbedingt zu erhalten. Aus diesem Grund wurde der sich in kommunalem Eigentum befindliche Parkteil mit den Teichen im Jahr 2007 über Fördermittel der Europäischen Union saniert und ein Naturlehrpfad eingerichtet.

Unmittelbar an diese Parkanlage grenzt ein neu errichtetes Wohngebiet mit vielen schmucken Einfamilienhäusern, welches durch seine ruhige Wohnlage von den Bürgern sehr beliebt ist.
Die kulturellen Höhepunkte wie das traditionelle Vogelschießen und Sportfest werden von ortsansässigen Vereinen organisiert.

Im Zuge der Bereitstellung von Fördermitteln war es im Jahr 2002 möglich, umfangreiche Rekonstruktionsarbeiten am Feuerwehrgebäude Naunhof durchzuführen und somit bessere Einsatz- und Übungsbedingungen für die Kameraden der Ortswehr zu schaffen.

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden